deutsch Gesellschaft für Unternehmensgeschichte e.V. bei facebook

Zeitschrift für Unternehmensgeschichte

Die ZUG (bis 1976 «Tradition. Zeitschrift für Firmengeschichte und Unternehmerbiographie») erscheint im Verlag C.H. Beck. Sie wird herausgegeben von Prof. Dr. Jan-Otmar Hesse, Universität Bayreuth (verantwortlicher Redakteur) – Prof. Dr. Christian Kleinschmidt, Universität Marburg – Prof. Dr. Werner Plumpe, Universität Frankfurt a. M. in Verbindung mit Prof. Dr. Hartmut Berghoff, Universität Göttingen – Prof. Dr. Carsten Burhop, Universität Wien - Prof. Dr. Andreas Fahrmeir, Universität Frankfurt a. M. – Prof. Dr. Raymond Stokes, University of Glasgow – Prof. Dr. Thomas Welskopp, Universität Bielefeld.



Einreichung von Beiträgen



Artikel von höchstens 12 000 Wörtern können in deutscher und englischer Sprache bei der Schriftleitung eingereicht werden. Die Artikel werdn nach der Sichtung durch die Redaktion einem "double blind peer review"-Verfahren unterzogen. Wir bitten daher, bei der ersten Einreichung die Artikel in zwei Versionen zu versenden. Die eine Version soll keine Hinweise auf die Identität des Autors enthalten. Nach der abschließenden Entscheidung werden die Autoren gebeten, die Aufsätze unter Beachtung des Formblatts für Beiträge für die endgültige Publikation zu bearbeiten.
Themen und Autoren der älteren Hefte können online recherchiert werden.

Rezensionen:

Zur Rezension eingegangene Titel können bei der Geschäftsstelle angefragt werden. Rezensionen senden Sie bitte an hoppe@unternehmensgeschichte.de.



ZUG-Abonnement und Bezug einzelner Aufsätze



Die ZUG ist sowohl als Printausgabe als auch online im Abonnement verfügbar; für Mitglieder der GUG ist der Bezug der Zeitschrift im Mitgliedsbeitrag inbegriffen. Preise und Modalitäten der Abonnements für Nicht-Mitglieder finden Sie auf der Homepage des Beck Verlags. Auch einzelne Aufsätze sind ab dem 49. Jahrgang (2004) online über den C.H. Beck-Verlag erwerbbar.

Die Jahrgänge 1 bis 50 der ZUG (bzw. der «Tradition») sind retrodigitalisiert und über JSTOR verfügbar. Folgende JSTOR-Zeitschriftensammlungen beinhalten die ZUG: Arts & Sciences IX Collection, Business III Collection, For-Profit Academic Arts & Sciences IX Collection.


Die ZUG wurde im neuesten Ranking der European Science Foundation von der Kategorie INT2 in die Spitzenkategorie INT1 gehoben. Damit wird der ZUG nicht nur die hohe internationale Sichtbarkeit und ihr Einfluss auf verschiedene Forschungsrichtungen, sondern nun auch die regelmäßige weltweite Zitation der Zeitschrift bescheinigt.


ZUG Nr. 2 (2015), 60. Jahrgang





Aufsätze:

Matthieu Leimgruber, «Kansas City on Lake Geneva». Business hubs, tax evasion,
and international connections around 1960 (S. 123-140)

Christian Möller, Zwischen Gestaltungseuphorie, Versagen und Ohnmacht:
Umwelt, Staat und volkseigene Wirtschaft in der DDR (S. 141-167)

Julia Brüggemann, Die Ozonschicht als Verhandlungsmasse. Die deutsche Chemieindustrie
in der Diskussion um das FCKW-Verbot 1974 bis 1991 (S. 168-193)

Hendrik Ehrhardt, Umweltpolitik in der Stromwirtschaft: Vom Kostentreiber zur
Legitimationsinstanz? (S. 194-217)

Monika Poettinger, Milan in the 1850s: a merchant economy (S. 218-237)
Quelle: Bertelsmann AG

Quelle: Bertelsmann AG


Weitere Informationen:
Rezensionstitelliste
Formblatt für Beiträge
Style sheet for articles